Verlängerung Fotoausstellung

Die Kombination von Kunst & Kochwerk hat sich schon vielfach bewährt. Im Rahmen der Fotoausstellung von Georg Berg bieten wir nun eine weitere Variante an: Die Photosynthese: Im Rahmen der Ausstellung Verwirrung und Verwirklichung von Georg Berg werden die Fotomotive mit kulinarischem Grün kombiniert.

Am Freitag, den 25. Mai laden wir nochmals zur Photosynthese. Es gibt Erfrischendes, Herzhaftes oder auch Süßes aus frischem Grün sowie spannende Geschichten des Fotografen zu seinen Fotografien.

Die Ausstellung wurde bis zum 25. Mai 2018 verlängert. Germine nach Vereinbarung unter 02181 – 16 12 40 oder per E-Mail: genuss@peterseiselig.de
Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung nicht erforderlich. Veranstaltungsort ist die Galerie Judith Dielämmer, Alte Bergheimer Straße 7, 41515 Grevenbroich. Jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr

3. Grevenbroicher Schwarzmarkt

Die Schwarzmarktgeschäfte laufen wie geschnitten Brot!
Draußen nur Kännchen, so teilt es das Bild des Neusser Künstlers Christoph Rehlinghaus mit. Und drinenn nur Bier! Dazu ungenießbare Pilze (weil gehäkelt, aber unglaublich putzig), die im Tausch gegen bestens geniessbare Chutneys, Marmeladen sowie Tee-, Pralinen oder Hummus-Kreationen angeboten werden:

Auf dem dritten Grevenbroicher Schwarzmarkt wurde wieder munter probiert und getauscht. Die gutgelaunte Händlerrunde wurde dank der Verköstigung durch Bierbrauer Dr. Jürgen’s mit seinen Bierkreationen von IPA über Kellerbier bis hin zu – na klar Schwarzbier noch lockerer. Am Ende gingen alle mit reicher Beute nach Hause. Mehr Schwarzmarkt gibt es im nächsten Jahr!

Hier geht es zur Fotogalerie:
„3. Grevenbroicher Schwarzmarkt“ weiterlesen

Einladung zur Langen Tafel

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Warum nicht einfach mal die Demokratie feiern? Mit einem riesengroßen Dinner, vielleicht dem größten der Welt. Rücken wir zusammen … Tische und Stühle raus!

Setzen wir mit ganz vielen anderen Menschen im ganzen Land ein Zeichen für die Demokratie! Deshalb sind wir dabei am Tag der offenen Gesellschaft und laden zu einer öffentlichen Foto-Show ein.

Jeweils zur vollen Stunde in der Zeit zwischen 17.00 und 21.00 Uhr werden Fotografien von Georg Berg, die das Leben in anderen Gesellschaften dokumentieren, gezeigt. Es sind Reiseeindrücke von einer Hochzeitsfeier in Bulgarien mit uns unbekannten Bräuchen. Einer Reise in das von Ebola und Bürgerkrieg gezeichnete Sierra Leone und dem Besuch der mittelalterlichen Handelsstadt Fès in Marokko.

Drei Reisen – viel Diskussionsstoff und ein afrikanischer Reiseintopf warten auf die Gäste.

Alkoholfreie Getränke sind vorhanden – Wein oder Bier bitte selber mitbringen!
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Wir freuen uns auf eine lange Tafel mit vielen Besuchern!

Kunst und Kochwerk im Museum

Auswärtsspiel im Clemens Sels Museum Neuss. Gestern gab es Kunst & Kochwerk zur Ausstellung Selbst ist der Mann – Erich Bödeker und Josef Wittlich. Vielen Dank an das Museums-Team und Dr. Ulf Sölter für die schönen Spannungsbögen, die sich von Kunst zu Kulinarik schlagen ließen! Die beiden naiven Künstler Josef Wittlich und Erich Bödeker, fanden anfänglich keine künstlerische Anerkennung. Unbeachtetes, aber sehr spannendes Gemüse gibt es ebenfalls. Die Wahl für die kulinarische Interpretation dieses Abends fiel für mich auf Rotkohl, Sauerampfer und Gundermann. Zum Sauerampfer konntne ich auch einen persönlichen Bezug zwischen der gezeigten Kunst und dem Essen schlagen: Meine Schwiegermutter war ein großer Fan der englischen Königsfamilie und brachte 1953 von ihrem Englang-Besuch anlässlich der Krönungsfeier ein Rezept für Sauerampfersuppe mit. Das gab es als eine der kuliniarischen Interpretationen zu Bödeker und Wittlich, die sich beide mit dem englischen Königshaus beschäftigt hatten. Das Rezept mit geheimer Zutat siehe unten:

Zu den Rezepten:

Rothkohlsalat mit Orangen, Minze und Mandeln

Sauerampfersuppe mit Geheimzutat!

Rezept zum Zitronen-Mousse mit Gundermann folgt!

Wildkräuter-Workshops

_db_5174 Spannende Wildkräuterkunde kann man bei Peter sei selig fast rund ums Jahr betreiben. Einen Ausflug in den herbstlichen Wald- und Wiesenflächen wurde am 29. Oktober 2016 unternommen. Beim kombinierten Wildkräuter- und Kochkurs ging es diesmal um das Backen mit Wildkräutern.

Am 3. Dezember gibt es für dieses Jahr noch eine letzte Gelegenheit zur Wildkräuterkunde. Wir stimmen auf den Jahreswechsel ein und es gibt eine sehr unterhaltsame Kräuterkunde mit einem 3-Gang-Menü a lá Frau Holle. Neugierig? Mehr Infos unter Die Tradition der Raunächte.

Fotogalerie zu Backen mit Wildkräutern.
„Wildkräuter-Workshops“ weiterlesen