Zum Anbeißen: Rote Sternrenette

GPZ_Sternrenette800Die Rote Sternrenette zählt zu den alten Apfelsorten. Sie ist keine allergieauslösende Kreuzung, in die der Delicius reingezüchtet wurde, und somit auch für Allergiker ein Apfel zum Reinbeißen. Unsere Rote Sternrenette trägt in diesem Jahr prächtig und Rezepte, was aus diesen saftig-sauren Äpfeln alles werden könnte gibt es so viele wie Äpfel am Baum hängen: Apfelstrudel, Applecrumble, Apfel-Chutney, Himmel un Äädcetera… Doch noch wichtiger als die Verwertung ist die Frage der Lagerung. Anders als die Tomate gehört der Apfel in den Kühlschrank. Nach Studien der Universität Davis in Kalifornien hält sich der Apfel bei Zimmertemperatur gerade eine Woche. Im Kühlschrank sind 3 – 6 Monate drin. Durch Kälte wird beim Apfel die enzymatische Bräunung blockiert. Äpfel bilden übrigens das Gas Ethylen. Dies ist ein Pflanzenhormon, das bei anderen Obstsorten die Reifung vorantreibt. Sollen also Pfirsiche, Bananen oder Tomaten schneller reifen, steckt man sie zusammen mit einem Apfel bei Raumtemperatur in eine Papiertüte.

Rote Sternrenette gibt es zur Zeit zum Kilopreis von 3,50 Euro frisch von der eigenen Obstwiese!

Frühstücksfrage: Brot oder Brei?

Brot oder Brei? Das ist hier die Frühstücks-Frage, die ich mir immer samstags stelle. Denn da duftet ab früh das Sauerteigbrot aus dem Ofen. Oder doch lieber Brei? An allen anderen Tagen ist mein Porridge de luxe alternativlos. Mit der Zeit wurde er immer pompöser. Orginal schottische Haferflocken, eine Prise marokkanischer Safran, Honig aus eigenem Bienenstock, frisches Obst der Saison, geröstete Mandeln und on top noch Pödör Aprikosenkernöl, das wunderbar nach Marzipan schmeckt und viel Vitamin B enthält.

Am Samstag gibt es Brot für alle von 10 – 14 Uhr. Das Aprikosenkernöl kann dagegen jederzeit probiert werden. Safran aus Marroko, Honig und den heldenhaften Highlander-Hafer habe ich auch für den Nachbau eines Porridge de Luxe.

Auflauf der Woche – Neuer Samstags-Service!

Der Ofen ist noch heiß vom Brot backen, da will die Restwärme genutzt werden. Ab 12 Uhr wird gekocht. Ich zeige die Zubereitung und es kann probiert werden. Zum Nachkochen gibt es Rezeptkarten zum Mitnehmen. Die entscheidende Zutat im Auflauf gibt es samstags zum Angebots-Preis

Nächste Woche: Safran-Kartoffeln / Marokkanischer Safran 1 g für nur 7,90 Euro!

Zitronen mit Petersilie vergleichen

GP_Zitronen_300
Was wissen wir schon über Petersilie? Es gibt sie in kraus und in glatt. Schon Oma hat sie immer über das Sonntagsessen gestreut. Keine Kartoffel, Spargelstange oder Süppchen, die nicht einen grünen Akzent bekamen. Oma wusste wahrscheinlich auch warum: Petersilie hat mit 160 mg je 100 g vergleichbar viel Vitamin C wie Zitrusfrüchte.

Glatte oder krause?

GP_PetersilienblattUnterschieden werden die glattblättrige und die gekrauste Petersilie. Beide sind reich an Vitaminen. Die glattblättrige, auch italienische Petersilie genannt, verträgt dank ihres kräftigen Aromas die Hitze beim Kochen besser und bleibt auch im Eintopf oder Pfannengericht länger grün als ihre krause Verwandschaft. Diese ist und bliebt ideal zum Garnieren und als Zugabe in Salaten.