Chicoree mit Brombeeren nicht ganz nach Alain Ducasse

Wenn der erste Chicoree des Herbstes auf die letzten Brombeeren des Sommers trifft, dann sollte man die beiden Gegenspieler tunlichst zusammenbringen. Großmeister Ducasse schlägt hierzu das Schmoren in Weisswein vor. Bei der nachgekochte Variante fehlte mir etwas Fett und Süße und ich habe eine herbst-winterliche Marinade dazukomponiert mit französichem Senf von Edmond Fallot, grobkörnig und mit pain d’epice, einem Lebkuchengewürz, aromatisiert, einem Löffel Aprikosenkernöl von Pödör und für Franzosen bestimmt akzeptabel, einem Schuss Sahne! Voila – tres, tres lecker! „Chicoree mit Brombeeren nicht ganz nach Alain Ducasse“ weiterlesen

Avocado & Papaya mit Ei

Eine wunderbare Vorspeise, bei der die Kombination von Ei und Avocado noch um eine fruchtige Nuance ergänzt wird. Avocado und Papaya in Würfel schneiden, 1/3 der Papayakerne dazugeben. Sie enthalten Senföl und viele Enzyme und Vitalstoffe. Mit Limettensaft, Olivenöl, Pfeffer, Meersalz und SoulSalad von SoulSpice abschmecken. Das Ei ist hier mit Dukkah, einer ägyptischen Gewürzmischung von SoulSpice kreiert vom Schweizer Veggiekoch Pascal Haag, gewürzt.
Vier spannende neue Gewürzmischungen von SoulSpice by Pascal Haag: Green Umami, Soul Salad, Dukkah und Duft des Orients. Neu bei Peter sei selig!

Himbeer, Haselnuss und Kohlrabi

Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben hobeln.  In einer kleinen Schüssel Himbeerbalsamico, Haselnussöl, Honig und Meersalz verrühren. Das intensive Rot kommt durch die Zugabe von Rotebetepulver, geschmacklich funktioniert diese Vorspeise aber auch ohne. Das Dressing unter die Kohlrabischeiben heben und einige Minuten ziehen lassen. Danach auf dem Teller anrichten.  Crème Fraiche mit Leinöl und Meersalz verrühren. Die Creme darf schön salzig schmecken, sie soll einen Akzent zur knackig-fruchtigen Kohlrabi setzen.  Kleckse auf den Kohlrabischeiben platzieren. Auf jeden Teller 5 – 7 Himbeeren dekorieren. Am Schluss etwas Grünes aus dem Garten: Pimpernelle, Petersilie oder gemischte Kräuter. Mit weißem Kampot Pfeffer und noch einem dünnen Faden Haselnussöl garnieren und sofort servieren.

Zutaten für zwei Portionen:

1 Kohlrabi, 2 EL Pödör Himbeerbalsamico, 2 EL Pödör Haselnussöl, 1 EL Honig, 3 EL Creme Fraiche, 1 EL Pödör Leinöl, Himbeeren, Meersalz, weißer Kampot Pfeffer, frische Kräuter zur Deko

Chicorée Schiffchen mit Pödör Walnussöl

Vorab ein paar sehr leicht verdauliche Chicorée-Fakten:  Er hat schlappe 16 Kalorien auf 100g, ist reich  an Kalium, Folsäure und Zink. Liefert die Vitamine A, B und C.  Ist gut für die Darmgesundheit dank Inulin und ist einfach zuzubereiten. Er verträgt sich hervorrangend mit allerlei Käsesorten darunter Ziegenfrischkäse oder der kräftigere Gorgonzalo. Auch Walnüsse passen ganz hervorragend.

Hier geht es zum Rezept: „Chicorée Schiffchen mit Pödör Walnussöl“ weiterlesen

Gefüllte Zucchiniblüten

Ihr Duft ist betörend,  sie riechen nach Honig, sehen fantastisch aus und da sie groß sind, lassen sie sich mit allerlei Köstlichem befüllen. Die klassische italienische Füllung besteht aus Ricotta, Parmesan und Muskatnuss. Varianten gibt es reichlich inklusive eigener Phantasiefüllungen. Hier nun die Angabe für den Klassiker und eine Zubereitung im Ofen.

„Gefüllte Zucchiniblüten“ weiterlesen