Eröffnung – es ist angerichtet!

cropped-PeterseiseligLogo_800.jpgMit neuem Namen, in neuen Räumen und neuem Konzept: Zur Eröffnung am Freitag, den 27. März und Samstag, den 28. März jeweils von 14 bis 19 Uhr, Auf der Schanze 26, Grevenbroich-Zentrum gibt es genussvolle Angebote, Oster-Geschenkideen, Frühlingsgrüße aus der Küche, Rezepte zum Nachkochen und Workshops zum Mitmachen. Mit drei Worten: Peter sei selig!

Am 27. und 28. März gibt es 10 % Rabatt auf alle Öle

Probieren,, geht über Studieren – das umfangreiche Sortiment von Pödör Premium Öle und Essige steht zum Probieren bereit!

Am Samstag, den 28. März ab 15 Uhr mit kleiner Pfeffer-Kunde von Hennes‘ Finest aus Köln.

Ein Glas voller glitzernder Ostereier: Die Oster-Pralinen von Süss Kreation aus Pulheim in den Varianten Eierlikör und Nougat. Eine Praline auf Probe – solange der Vorrat reicht. Das ganze Glas zum Eröffnungspreis von 8.90 Euro.

An alle Peter und Petras: Wer diese schönen Vornamen trägt, bekommt bei einem Besuch zur Eröffnung eine Peter-sei-selig-Überraschungstüte geschenkt. (Solange der Vorrat reicht)

Kochstudio im Restaurant

GP_BTB_02 GP_BTB_03GP_BTB_06 GP_BTB_09

Beim Pödör Black Table Dinner im Hotel Vierjahreszeiten in Budapest gab es für die Gäste den doppelten Genuss. Über Monitore konnten sie die Zubereitung des Menüs verfolgen. Vom Meerbarben-Ceviche bis zur Obst-Gemüse Minestrone stand die Entstehung der kunstvollen Tellergerichte unter ständiger Beobachtung. Und manchmal, ganz kurz nur, machten die Köche und ihr Team eine kleine Verschnaufpause.

Mein Fazit: Die peruanische Küche ist unglaublich vielfältig und bezieht viel Gemüse ein. Spannend ist die Verwendung von hochwertigem Canchita-Mais, schwarzem Quinoa oder violetten Kartoffeln – In Peru gibt es aufgrund der großen Höhenunterschiede ein vielfältiges Klima, in dem sagenhafte 3.000 Kartoffelsorten gedeihen. Allerdings verwenden Restaurant in der Hauptstadt Lima gerade einmal 25 Sorten – aber dies ist verglichen mit der deutschen Marabel oder Linda ja auch schon viel.

Lima – London – Budapest

GP_Blacktable022015_2Die peruanische Küche gehört zu den kreativsten der Welt und einige ihrer besten Köche wie Gastón Acurio, Virgilio Martinez oder Robert Ortiz interpretieren die Traditionen der Landesküche neu. In Süd- und auch Nordamerika ist die Qualität und Vielfalt der peruanischen Küche schon lange bekannt. Nun entdeckt auch Europa den Gourmet-Hotspot Lima. Das gleichnamige Restaurant in London, in dem Robert Ortiz Küchenchef ist, wurde 2014 auf Platz 15 der 50 besten Restaurants der Welt gewählt. Ich bin gespannt, wie Robert Ortiz die Öle und Balsamicos von Pödör einsetzen wird.

Hier geht es zum 6-Gang-Menü

Eat&Art: Suppen-Composing!

GRFV_Finissage02_600Einladung zur Finissage am Freitag den 19. Dezember 2014 in der Zeit von 18 bis 21 Uhr, Versandhalle Grevenbroich:
Der Grevenbroicher Künstler Gereon Riedel und Gast-Künstler Fred Vernon aus London haben während der Laufzeit ihrer Gemeinschaftsausstellung weitergearbeitet. Die neuen Werke sind zur Finissage zu sehen. Dazu gibt es auch nocht Kunst zum Mitnehmen. Selber Hand anlegen und ein Lieblingsstück aus einem Werk heraustrennen und in einen Rahmen setzen.

GP_Spitzkohlsuppe02_300Beim Suppen-Composing kann man dann das wärmende Winter-Süppchen mit verschiedenen kaltgepresste Speiseölen seiner Wahl garnieren. Beratung und Rezeptideen gibt es obendrein. Wir freuen uns auf kreativen Besuch in der Versandhalle. Weitere Künstlerinfos und Fotos der Finissage unter http://gereonriedel.de

Herbstgenüsse auf Schloss Dyck

GPF_Schlossherbst2014Genießen Sie den Herbst mit allen Sinnen und besuchen Sie PÖDÖR auf dem Schlossherbst auf Schloss Dyck. Gemeinsam mit dem Genusspunkt stellen wir Ihnen die Premium Öle und Balsamicos vor, mit denen Sie den Herbstgenuss auf Ihren Tisch zaubern können. Besuchen Sie uns vom 3. – 5. Oktober 2014 an Stand 76 an der Barockbrücke und erfahren Sie mehr über herbstliche Rezepte und Geschenkideen.