Peter sei selig schließt bald!

Viel habe ich probiert in den vergangenen Jahren, sowohl kulinarisch als auch werblich, um auf Peter sei selig aufmerksam zu machen. Dies ist mir anfänglich gut gelungen, denn meine Kundinnen und Kunden kamen auch aus Neuss, Düsseldorf und Mönchengladbach zu mir. Doch schon die Pandemiejahre waren ein echter Einschnitt, keine Workshops mehr, keine Menüs mit Gewürzkunde, kein Kunst & Kochwerk im Museum. Doch die Energiekrise bringt eine Kaufzurückhaltung mit sich, die mich nun zum Aufhören bewegt. Für die kommenden Wochen wünsche ich mir, möglichst viele von euch nochmal zu sehen und über Kochtrends, Küchentipps und Gott und die Welt zu reden. Die Regale sind gefüllt und für alle Schrebergartensalz-Junkies habe ich nachbestellt, so dass ihr euch für den Winter eindecken könnt.

Danke für eure Neugier und Lust auf Neues aus dem Kosmos Küche in den vergangenen Jahren. Kommt nochmal vorbei. Zeit dafür bleibt bis zum Nikolaustag am 6. Dezember 2022!

Bloß nicht rasten!

Rostige Dosen auf der Halbinsel Izu in Japan

Kulinarische Besonderheiten werde ich auch in Zukunft aufspüren und meine Reisereportagen damit würzen. Meine Food-Stories möchte ich weiter mit euch teilen und wer mag, erhält viermal im Jahr Geschichten über den Tellerrand von mir. Wer darauf nicht warten möchte, der kann gerne einen Blick in unser Reisemagazin Tellerrand-Stories werfen.

5 Wege über den Tellerrand zu schauen

Unser Fundus an Reisegeschichten im Online-Magazin Tellerrand-Stories wächst beständig. Daher möchte ich an dieser Stelle fünf Möglichkeiten aufzeigen, sich diesen Inhalten zu nähern. Für die Intuitiven habe ich keine Empfehlung. Vielleicht lasst ihr euch von verrückten Fotos oder knackigen Headlines leiten? Die an Themen Interessierten können eine der drei Hauptrubriken Food – Reise – Ouddoor wählen. Ihr recherchiert gerade zu eurem nächsten Reiseziel? Dann bitte unbedingt über die Länder-Seite einsteigen und schon präsentiert sich alles, was wir jemals über ein Land geschrieben haben und sei es noch so aberwitzig wie etwa das Isländische Führungsschaf oder die Essgewohnheiten im japanischen Kabuki-Theater. Für alle Pfadfinder-Seelen und Menschen, die sich einen blitzschnellen Überblick verschaffen wollen, ist die Weltkarte der Wegweiser der Wahl. Rote Pins markieren die Länder, zu denen es Reportagen gibt. Und alle, die nie wieder eine neue Tellerrand-Story verpassen wollen, können unsere neuen Reise-Geschichten über den Feed-Reader abonnieren. Wir auch immer ihr euch unseren Reise-Geschichten nähert, wir freuen uns, wenn ihr mal vorbeischaut!