Quo vadis Kürbis?

GPZ_Kuerbisse300kIm Herbst lautet die Antwort natürlich – in den Topf, um sich in eine geschmackvolle Kürbissuppe zu verwandeln. Beim Kürbis handelt es sich botanisch um eine Panzerbeere – und genau hier liegt auch die größte Herausforderung: Es gilt die harte Schale des Kürbis zu durchbrechen und in Stücke zu teilen. Ich packe den Kürbis hierfür in seiner ganzen Pracht in den Ofen und lasse ihn bei 120 Grad vorgaren. Nach ca. 20 Minuten und etwas Abkühlung kann man ihn dann ganz entspannt zerkleinern und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Da der Ofen noch schön warm ist, kommen die Kürbisstücke nochmals bei 160 Grad Umluft hinein, bis sie richtig weich sind. Das Aroma des Kürbisfleisches verdichtet sich durch die Ofengarung.

 

GPF_Kuerbissuppe300 Während die Kürbisstücke gemeinsam mit geschälten und in Scheiben geschnittenen Knoblauchstücken im Ofen garen, die Zwiebeln kleinschneiden und mit Rapsöl im Topf anschwitzen. Mit Apfelbalsamico ablöschen. Nun die Kürbisstücke aus dem Ofen holen, die Schale entfernen – beim Hokkaido dürfen sie auch bleiben –  und grob gestückelt mit dem Knoblauch in den Topf geben. Mit Gemüsebrühe auffüllen und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit dem Stabmixer pürieren, Sahne hinzugeben sowie den Saft von zwei Orangen. Mit grob gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken, Meersalz nach Geschmack. Zum Servieren mit Steirischen Kürbiskernöl verzieren.

Dieses Rezept enthält bei Verwendung von kaltgepressten Ölen einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3, Omega-6 und Omega-9) sowie Vitamin E. Damit sich der Aufwand lohnt nachfolgend die Angaben für 8 Personen. Die Suppe hält es auch gut einige Tage im Kühlschrank aus.

Zutaten für 8 Personen

1.500 g Kürbis
3 EL Rapsöl
3 Zwiebeln
3 EL Apfelbalsamico
4 Knbolauchzehen
200 ml Sahne (ggfs.noch Creme fraiche nach Geschmack)
1 l Gemüsebrühe
2 Orangen
weisser Pfeffer
Meersalz
Steirisches Kürbiskernöl als Topping

Come on, Bert!

GPZ_Camenbert01

GPZ_Camenbert02

Wie mache ich einem langweiligen Camembert zum Star auf dem Abendbrottisch? Den Käse im Verhältnis 1/3 zu 2/3 Aufschneiden, frischen Rosmarin und Thymian kleinhacken, ein wenig Knoblauch pressen, weissen Pfeffer grob gemahlen und 1 EL köstliches kaltgepresstes Walnussöl hinzugeben. Alles auf den beiden Innenseiten des Camemberts verteilen, mit einer Gabel andrücken, zuklappen und ab in den Ofen. Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen. Come on – geht schnell, schmeckt super.

The real taste of Scotland!

GPR_PorridgeHochHeute stimmen die Schotten über ihre Unabhängigkeit vom Groß Britannien ab. England schaut nervös auf seine „Landsleute“ im Norden. Wie auch immer das Referendum ausgehen wird, ob abgespalten oder weiter vereinigt – die kulinarischen Vorlieben für Fish & Chips und Porage zum Frühstück werden bleiben.

Porage – traditional cooking

Simply mix 40g of oats with 275 ml of milk or water. Stir. Bring to the boil and simmer for 6 minutes, stirring occasionally. Serve with sugar or salt to fast. Enjoy!

 

Brennend interessant

GPK_Brennnessel01Auf einem Kräuterworkshop am Wochenende habe ich Bekanntschaft mit einem alten Kinderschreck gemacht: die Brennnessel und ihre Samen standen im Mittelpunkt des Ausflugs. Beim Sammeln soll man forsch mit der Pflanze umgehen. Das ist leicht gesagt, wenn man erst einmal ein Kindheitstrauma überwinden muss. Mit Handschuhen und Schere finde ich die Herangehensweise doch erheblich leichter. Zurück aus der Wildnis lässt man die Samen an der Luft antrocknen.

Nach 1 – 2 Tagen gibt man sie für die Röstung in eine beschichtete Pfanne. Die kleinen Samen lösen sich während des Röstvergangs von den Ästchen. Den Pfanneninhalt durchsieben und man erhält winzig kleine Körner, die sehr nussig und würzig schmecken und sich vielfälitg einsetzen lassen.: Schmeckt köstlich unter den hauseigenen Honig gerührt,  Da vereinen sich die Kraftquellen von Blüte und Samen zu einem Powerbrotaufstrich. In der herzhaften Variante gibt man den gerösteten Samen in den Kräuterquark oder den Salat. Die Körner mögen zwar klein sein, aber ihr nussiger Geschmack ist sehr intensiv.

GPK_Brennnessel02 GPK_Brennnessel03 GPK_Brennnessel05

Sommer im Glas!

GPF_HonigQuelinda01Que linda!  Wie schön! Unser Spätsommerhonig ist da  – ein cremig-würziger Honig mit einem hohen Anteil an Lindenblütennektar:

Sein Name ¡Que linda!. Ihn und die Frühlingssorte April, April kann man  im Genusspunkt probieren. Zu kaufen im 500g-Glas  für 5 Euro oder 250g-Glas für 3 Euro.