Come on, Bert!

GPZ_Camenbert01

GPZ_Camenbert02

Wie mache ich einem langweiligen Camembert zum Star auf dem Abendbrottisch? Den Käse im Verhältnis 1/3 zu 2/3 Aufschneiden, frischen Rosmarin und Thymian kleinhacken, ein wenig Knoblauch pressen, weissen Pfeffer grob gemahlen und 1 EL köstliches kaltgepresstes Walnussöl hinzugeben. Alles auf den beiden Innenseiten des Camemberts verteilen, mit einer Gabel andrücken, zuklappen und ab in den Ofen. Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen. Come on – geht schnell, schmeckt super.

The real taste of Scotland!

GPR_PorridgeHochHeute stimmen die Schotten über ihre Unabhängigkeit vom Groß Britannien ab. England schaut nervös auf seine „Landsleute“ im Norden. Wie auch immer das Referendum ausgehen wird, ob abgespalten oder weiter vereinigt – die kulinarischen Vorlieben für Fish & Chips und Porage zum Frühstück werden bleiben.

Porage – traditional cooking

Simply mix 40g of oats with 275 ml of milk or water. Stir. Bring to the boil and simmer for 6 minutes, stirring occasionally. Serve with sugar or salt to fast. Enjoy!

 

Brennend interessant

GPK_Brennnessel01Auf einem Kräuterworkshop am Wochenende habe ich Bekanntschaft mit einem alten Kinderschreck gemacht: die Brennnessel und ihre Samen standen im Mittelpunkt des Ausflugs. Beim Sammeln soll man forsch mit der Pflanze umgehen. Das ist leicht gesagt, wenn man erst einmal ein Kindheitstrauma überwinden muss. Mit Handschuhen und Schere finde ich die Herangehensweise doch erheblich leichter. Zurück aus der Wildnis lässt man die Samen an der Luft antrocknen.

Nach 1 – 2 Tagen gibt man sie für die Röstung in eine beschichtete Pfanne. Die kleinen Samen lösen sich während des Röstvergangs von den Ästchen. Den Pfanneninhalt durchsieben und man erhält winzig kleine Körner, die sehr nussig und würzig schmecken und sich vielfälitg einsetzen lassen.: Schmeckt köstlich unter den hauseigenen Honig gerührt,  Da vereinen sich die Kraftquellen von Blüte und Samen zu einem Powerbrotaufstrich. In der herzhaften Variante gibt man den gerösteten Samen in den Kräuterquark oder den Salat. Die Körner mögen zwar klein sein, aber ihr nussiger Geschmack ist sehr intensiv.

GPK_Brennnessel02 GPK_Brennnessel03 GPK_Brennnessel05

Sommer im Glas!

GPF_HonigQuelinda01Que linda!  Wie schön! Unser Spätsommerhonig ist da  – ein cremig-würziger Honig mit einem hohen Anteil an Lindenblütennektar:

Sein Name ¡Que linda!. Ihn und die Frühlingssorte April, April kann man  im Genusspunkt probieren. Zu kaufen im 500g-Glas  für 5 Euro oder 250g-Glas für 3 Euro.

 

 

Tomaten mit Aroma!

GPZ_Tomaten01Im August ist die Zeit für Tomaten gekommen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch schmecken. Knallrot und verglichen mit dem Rest des Jahres geradezu herrlich im Geschmack. Sie duften nach Zitrus und Gras und enthalten sogar moschusartige Substanzen. Oft wird man aber im wahrsten Sinne des Wortes von der Tomate an der Nase herumgeführt. Denn der Duft einer Rispentomate, kommt von der Rispe und leider nicht von der Tomate. Damit sich das bisschen Sommeraroma hält, gehören Tomaten auf keinen Fall in den Kühlschrank, denn wichtige Aromastoffe bilden sich nur, wenn die Tomate bei Zimmertemperatur gelagert wird. Auch leicht grüne Tomaten haben nur im Raum eine Chance nachzureifen. Da die Tomaten jetzt günstig im Kilopreis sind, ist die Zeit für Tomatensuppen gekommen. In rauen Mengen kochen und einfrieren, so kann man im Winter den faden Hollandimporten trotzen!

„Tomaten mit Aroma!“ weiterlesen