Kategorienarchiv: Tipps

Dez 08

Paradiesisch gut – Granatapfelkerne!

Weil sie so lecker, so gesund und so gut aussehend sind und gerade wieder Hochsaison haben, hier also aus gegebenem Anlass, nochmals die Anleitung zum unfallfreien Ergattern der fruchtigen Samenkapseln. Neulich habe ich sie sogar auf die selbstgebackenen Landbrötchen gestreut. So geben sie jedem Gelee oder Fruchtaufstrich noch einen Extrakick. Hier geht es zur Betriebsanleitung.

Mrz 11

Zitronen mit Petersilie vergleichen

Was wissen wir schon über Petersilie? Es gibt sie in kraus und in glatt. Schon Oma hat sie immer über das Sonntagsessen gestreut. Keine Kartoffel, Spargelstange oder Süppchen, die nicht einen grünen Akzent bekamen. Oma wusste wahrscheinlich auch warum: Petersilie hat mit 160 mg je 100 g vergleichbar viel Vitamin C wie Zitrusfrüchte.

Mrz 11

Glatte oder krause?

Unterschieden werden die glattblättrige und die gekrauste Petersilie. Beide sind reich an Vitaminen. Die glattblättrige, auch italienische Petersilie genannt, verträgt dank ihres kräftigen Aromas die Hitze beim Kochen besser und bleibt auch im Eintopf oder Pfannengericht länger grün als ihre krause Verwandschaft. Diese ist und bliebt ideal zum Garnieren und als Zugabe in Salaten.

Mrz 09

Birnen-Bohnensalat

Ich habe noch ein Küchenwerkzeug entdeckt, das anders als der Butterroller, seinen angedachten Zweck weiter erfüllt: Der „Melon Baller“ oder zu deutsch Kugelausstecher stellt hochdekorative Obst- oder Gemüsekugeln her und hinterlässt lustige Lochskulpturen. Darüber hinaus hat seine regelmäßige Anwendung auch eine therapeutische Wirkung, die ewig gleiche Handbewegung beruhigt ungemein. Die Birnenkugeln machten sich optisch und …

Weiter lesen »

Feb 25

Kraut mit Vergangenheit

Schon im antiken Griechenland wurde die Peterslie als heilige Pflanze angesehen. Im Mittelalter haben Mönche sie als Heilkraut im Klostergarten angebaut und so fand sie ihren Weg in die Küche. Die krause Sorte wurde gezüchtet, um sie besser von der giftigen Hundspeterslie zu unterscheiden. Die vitamininreiche Petersilie galt im Mittelalter als Hexen- und Geistervertreiber und …

Weiter lesen »

Feb 03

Granaten beim Superbowl!

Paradiesfrucht wird der Granatapfel auch genannt oder Speise der Götter oder plump Vitaminbombe. Seine Inhaltsstoffe sollen gegen Demenz und Entzündungen helfen. In der Gastronomie hat er sich rasant verbreitet. Er steckt sogar in Anti-Falten-Cremes. Doch wehe man möchte mal für den Hausgebrauch einen Granatapfel zerpflücken – das wird schnell zur Riesensauerei und hinterlässt bleibende Spuren …

Weiter lesen »

Jan 25

Total von der Rolle! Kürbis-Maronen-Suppe

Ich bin ein Freund der Resteverwertung und Zweckentfremdung. In diesem Fall geht es um Letzteres. Es gibt Küchenhelfer, die sind total aus der Mode gekommen und fristen ihr Dasein seit vielen Jahren in der Küchenschublade. Hierzu gehört für mich der Dosenmilchpiekser, der Eierschneider und der Butterroller! Das Butterröllchen als Dekor auf Schnittchen und Häppchen ist …

Weiter lesen »

Okt 30

Vielflieger mit Sammelleidenschaft

Rund 80.000 Flugkilometer stecken in einem Glas Honig. Was sonst noch in unserem vom Imkerverband Rheinland ausgezeichneten Sommerhonig enthalten ist, wissen wir jetzt dank einer Pollenanalyse – und die hat es in sich: Nicht nur Linde und Edelkastanie, sondern auch Vergissmeinnicht, Johanniskraut, Beinwell, Götterbaum, Mädesüß, Scheinakazie u.n.v.m. stecken im Sommerhonig 2014 mit Namen Qué linda! …

Weiter lesen »

Okt 19

Dem Geschmack auf der Spur

Die Süddeutsche Zeitung widmet der Tomate an diesem Wochenende gleich eine ganze Seite. Die Tomate, unser mit Abstand beliebteste Gemüse, leidet an chronischem Aromamangel. In einer internationalen Studie haben Forscher nun die Genome von 360 Sorten verglichen und eine genetische Chronik erstellt, aus der sich auch der Moment herauslesen lässt, an dem die Tomate in …

Weiter lesen »

Okt 15

Süsse Verführung aus der Region

Seit heute gibt es im Genusspunkt auch hochwertige und von Hand gefertigte Schokoladenprodukte. Koch und Chocolatier Björn Bartels aus Pulheim kreiert Schokolade ohne Schnick & Schnack. Die Trüffel aus fair gehandelter Schokolade, Bio-zertifizierten Zutaten und in einer umweltfreundlichen Verpackung sind eine Wucht! Es gibt sechs Editionen von Champagnertrüffel, über Pistazie-Grand Manier bis zu Kölsch Hopfen. …

Weiter lesen »

Sep 15

Brennend interessant

Auf einem Kräuterworkshop am Wochenende habe ich Bekanntschaft mit einem alten Kinderschreck gemacht: die Brennnessel und ihre Samen standen im Mittelpunkt des Ausflugs. Beim Sammeln soll man forsch mit der Pflanze umgehen. Das ist leicht gesagt, wenn man erst einmal ein Kindheitstrauma überwinden muss. Mit Handschuhen und Schere finde ich die Herangehensweise doch erheblich leichter. Zurück …

Weiter lesen »

Sep 09

Sommer im Glas!

Que linda!  Wie schön! Unser Spätsommerhonig ist da  – ein cremig-würziger Honig mit einem hohen Anteil an Lindenblütennektar: Sein Name ¡Que linda!. Ihn und die Frühlingssorte April, April kann man  im Genusspunkt probieren. Zu kaufen im 500g-Glas  für 5 Euro oder 250g-Glas für 3 Euro.    

Sep 01

Apple-Mania!

Unsere Rote Sternrenette trägt in diesem Jahr prächtig und Rezepte, was aus diesen saftig-sauren Äpfeln alles werden könnte gibt es so viele wie Äpfel am Baum hängen: Apfelstrudel, Applecrumble, Apfel-Chutney, Himmel un Äädcetera… Doch noch wichtiger als die Verwertung ist die Frage der Lagerung. Anders als die Tomate gehört der Apfel in den Kühlschrank. Nach …

Weiter lesen »

Aug 27

Tomaten mit Aroma!

Im August ist die Zeit für Tomaten gekommen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch schmecken. Knallrot und verglichen mit dem Rest des Jahres geradezu herrlich im Geschmack. Sie duften nach Zitrus und Gras und enthalten sogar moschusartige Substanzen. Oft wird man aber im wahrsten Sinne des Wortes von der Tomate an der Nase herumgeführt. …

Weiter lesen »

Aug 24

Das Dilemma mit den Urlaubsmitbringseln

Hmmh war der Wein lecker, das Gebäck vorzüglich und die Salami mal so ganz anders. Schon oft erlebt: die Mitbringsel aus dem Sommerurlaub fristen ihr Dasein im Vorratsschrank bis sie ihr Verfallsdatum überschritten haben. Danach entledigen wir uns ihrer mit einem Seufzer des Bedauerns. Für dieses Dilemma kann ich in Bezug auf das beliebte Mitbringsel …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «