«

Jan 11

Nicht sauer sein! Apfelmost-Kur

Apfelmostessig macht basisch und nicht sauer.
In sinnvollen Mengen genossener Essig macht nicht sauer. Im Gegenteil er führt unserem Körper vor allem die basischen Anteile und Enzyme der Pflanzen in optimal verwertbarer Weise zu. Apfelmostessig begünstig ein gesundheitsförderndes basische Milieu, versorgt den Körper mit wichtigen Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium und regt den Stoffwechsel an. Außerdem trägt die Essigsäure zu einer intakten Darmflora bei, die ganz entscheidend für unser Wohlbefinden ist. Pödör Bio-Apfelmostessig ist extra ungefiltert. Der natürtrübe Essig schmeckt zwar sauer, aber er sorgt dafür, dass der Organismus wieder ins Gleichgewicht kommen kann.

Hier geht es zur Apfelmost-Essig Kur und zum Angebot:

Eine Kur mit Apfelmost-Essig ist denkbar einfach. Ich sprach mit Dr. Levente Losonczy von Pödör über die Apfelmostkur und er empfiehlt eine 3-Montas-Kur mit folgender Vorgehensweise:
Für die ersten Tage der Kur:
1 x täglich, möglichst morgens vor dem Frühstück, ein Glas Wasser 200 ml mit 1 TL Apfelmostessig vermischen und trinken
Nach einigen Tagen steigern auf:
1 x täglich, morgens, 200 ml Wasser mit 1 EL Apfelmostessig

Tipp:
Wem das Getränk zu sauer ist. Man kann noch 1 TL Honig und etwas Zimt zugeben. Die angenehme Nebenwirkung der Kur, ist nicht nur ein Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts sondern auch ein Abnehm-Effekt.
Angebot
Auf Pödör Bio-Apfelmost-Essig gibt es im Januar und Februar 10 Prozent im Bundle mit einem Glas Berg’s Honig.
Was Apfelmostessig alles kann:

  • unterstützt in milder Weise die Nierenfunktion, den Fettabbau und die Ausscheidung von Körpergiften über den Darm
  • wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und antiviral
  • erzeugt ein basisches Milieu
  • reguliert die Darmflora und hemmt giftproduzierende, krankmachende Keime
  • regt den Stoffwechsel an und erhöht die Elastizität aller Gewebe
  • macht das Blut fließfähiger
  • das Immunsystem wird stimuliert
  • Wunden und entzündliche Prozesse heilen schneller ab
  • Rohkost kann besser aufgenommen werden
  • hilft, überschüssige Fette abzubauen und neue, überflüssige Fetteinlagerungen zu verhindern
  • hilft gegen Muskelkater
  • hilft bei Schmerzen gegen Arthrose
  • senkt den Cholesterinspiegel