«

»

Apr 06

Nick Brils Anleitung zum Genießen

Natürlich fragt man Nick Bril nach Jane – The Jane und woran es denn seiner Meinung nach liegt, dass es fast unmöglich ist in einem der angesagtesten Restaurants in Europa, spontan einen Tisch zu bekommen. Und auch wenn man ein vorausschauender Restaurantgänger ist, muss man viel Geduld mitbringen, bis man Platz nehmen darf in der ehemaligen Kirche in Antwerpen, in der das Essen zur neuen Religion erhoben wurde und die offene Küche an der Stelle des Altars steht.

The Jane sollte ursprünglich La Chapel heißen, aber im Laufe der mehrjährigen Konzeptentwicklung für das Restaurant wurde klar, dass dieser Name zu erwartbar klingt für das komplett Neue, dass Nick Bril zusammen mit Sergio Hermann erschaffen wollte. Der Name sollte auf jeden Fall weiblich sein. „Jane gefiel uns, sagt Nick Bril. The Jane gefiel uns noch besser.“

Auf dem Rheingau Gourmet und Wein Festival Ende Februar legt Nick Bril fünf kreative Gänge auf und lässt kulinarisch die Glocken klingen im Rheingau.

Hier geht es zur Reportage, in der Nick Bril u.a. erklärt, wie man seine Gerichte am besten genießen kann.