«

»

Apr 06

Chicken Tikka nach Vineet Bhatia

„Koche mit allen Sinnen!“ Eigentlich sind die Italiener ja bekannt für ihre gestenreichen Erläuterungen. Vineet Bhatia, Sternekoch aus London steht dem in nichts nach und erklärt: Zum Kochen muss man alle seine Sinne einsetzen. Ja sogar den Hörsinn. Gibt man Gewürze zum Anrösten in die Pfanne, so kann man hören, wie sie aufbrechen. Sein Appell lautet „Kocht klar und schnörkellos“ Damit meint er konkret, benutze nie mehr als 6 – 7 Gewürze. Sein Rezept für Chicken Tikka, das er auf der Cooking Demonstration vorstellt beschränkt sich im Grunde auf die indische Gewürzmischung Garam Masala und addiert viel Frisches, wie Ingwer, grüne Chili und rote Zwiebel dazu. Der besondere Kniff, der das Hühnchen dann zu einem aromatischen Power-Huhn macht sind die zweierlei Marinaden. Klingt zu aufwändig? Ganz und gar nicht – durch die mehreren Stufen, kann man das Chicken Tikka super vorbereiten. Hier steht, wie es geht:

Marinade Nummmer 1:
Hühnchenbrust mit Meersalz und frisch gepresstem Zitronensaft einreiben und 10 Minuten ziehen lassen. Salz und Säure öffnen die Poren des Fleisches und lassen es die weiteren Gewürze besser aufnehmen.

Marinade Nummer 2:
Für vier Personen, ca. 700 g Hühnchenbrust. Das Fleisch in kleinere Portionen teilen, mit der Mariande einreiben und 20 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach kann die Garzeit beginnen. Oder das Fleisch wird abgedeckt in den Kühlschrank gestellt und wartet dort getrost bis zu vier Stunden auf die weitere Verarbeitung.

Diese sieht aus wie folgt: Hähnchenbrust in einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten, bis sie fast durch sind. Danach das ebenfalls schon vorbereite Topping auf die Fleischstücke setzen und auf einem Blech mit Backpapier für max. 5 Minuten bei 190 Grad Oberhitze oder Grillfunktion überbacken bis der Käse braun wird und Blasen wirft.

+ 1 EL Rapsöl oder Olivenöl
+ 1 TL Zitronensaft
+ ½ TL fein gehackte grüne Chili
+ ½ TL fein geriebenen frischen Ingwer
+ ½ TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)

Für das Chicken-Tikka-Topping
Zur Krönung bekommt das aromatische und durch die Marinaden sehr saftige Hühnchen noch ein würziges Käsetopping. Das lässt sich gut mehrere Stunden vorherzubereiten und bis zum Gebrauch im Kühlschrank verstauen.

+ 1 EL geriebener Mozarella
+ 1 EL gerebener Parmsan
+ 1 EL englischer Cheddar-Käse
+ 1 EL klein gehackte rote Zwiebel
+ ½ TL fein gehackte grüne Chili
+ ½ TL frische geriebenen Ingwer
+ ½ TL Garam Masala
+ 2 EL fein gehackte, getrocknete Tomaten

Hühnchen mit Blattsalat und einer Joghurt-Minz-Soße und bei Bedarf an einer Sättigungsbeilage auch mit Reis servieren.

Wie Gerichte von Sternekoch Vineet Bhatia in Vollendung aussehen, kann man nachschauen in der Reportage über seinen Auftritt beim Rheingau Gourmet und Weinfestival 2017.