«

»

Sep 15

Brennend interessant

GPK_Brennnessel01Auf einem Kräuterworkshop am Wochenende habe ich Bekanntschaft mit einem alten Kinderschreck gemacht: die Brennnessel und ihre Samen standen im Mittelpunkt des Ausflugs. Beim Sammeln soll man forsch mit der Pflanze umgehen. Das ist leicht gesagt, wenn man erst einmal ein Kindheitstrauma überwinden muss. Mit Handschuhen und Schere finde ich die Herangehensweise doch erheblich leichter. Zurück aus der Wildnis lässt man die Samen an der Luft antrocknen.

Nach 1 – 2 Tagen gibt man sie für die Röstung in eine beschichtete Pfanne. Die kleinen Samen lösen sich während des Röstvergangs von den Ästchen. Den Pfanneninhalt durchsieben und man erhält winzig kleine Körner, die sehr nussig und würzig schmecken und sich vielfälitg einsetzen lassen.: Schmeckt köstlich unter den hauseigenen Honig gerührt,  Da vereinen sich die Kraftquellen von Blüte und Samen zu einem Powerbrotaufstrich. In der herzhaften Variante gibt man den gerösteten Samen in den Kräuterquark oder den Salat. Die Körner mögen zwar klein sein, aber ihr nussiger Geschmack ist sehr intensiv.

GPK_Brennnessel02 GPK_Brennnessel03 GPK_Brennnessel05